Angebotener Service

Anal - schon lange kein Tabu mehr

Wenn es ein klares Gegenteil zum Coitus Interruptus gibt, ist es das ungeschützte Reinspritzen des Spermas in die Körperöffnungen. Anal natur ist also ein Synonym für den kondomfreien Analsex. Ganz ohne störende Barriere kann man bei „anal natur“ in die Rosette ficken und auch dort abspritzen – wenn man selbiges zuvor vereinbart hat. Ein gewisses gesundheitliches Risiko ist bei anal zwar immer gegeben, dieses lässt sich aber durch ein paar Hygienemaßnahmen minimieren.

Anal ist bei Paaren etwas sehr Intimes

Bei monogamen Paaren ist anal natur ohnehin eine nicht unübliche Praxis. Da zwischen den Partnern bereits eine Vertrauensebene hergestellt ist, verzichten beide in aller Regel ja auch beim vaginalen Sex auf ein Kondom. Da ist der Weg zu anal natur nicht mehr besonders weit – sogar im wahrsten Wortsinne. Allerdings sollte der Mann nicht zuerst in das Hintertürchen der Frau eindringen, bevor er sie vaginal befriedigt. Auch sollte sie den Penis nicht nach dem Analsex in den Mund nehmen. Der Grund ist in beiden Fällen identisch: Jeder Mensch trägt Keime im Darm, die unter Umständen gefährlich sein können. Daher haben diese nichts in der Vagina oder im Mund verloren.

Bei Anal Natur sollte Sauberkeit eine große Rolle spielen

Grundsätzlich empfiehlt es sich, vor „anal natur“ ausführlich zu baden und zu duschen und optimalerweise eine Analspülung vorzunehmen. Dafür gibt es spezielle Analduschen, die aus einem flexiblen Gummiball nebst entsprechender Kanüle bestehen. Damit kann Wasser oder eine speziell geeignete Reinigungsflüssigkeit in den Enddarm injiziert werden. Etwaige Fäkalienreste werden herausgespült, damit der Analsex zu einer wirklich sauberen Sache wird. Denn neben dem Risiko für die Gesundheit ist es auch nicht jedermanns Sache, wenn es bei anal natur zu unschönen, streng riechenden Verfärbungen am Penis oder auf dem Bett kommt.

Anal Natur mit Prostituierten eine Frage des Gesetzes

Wichtig: Nach aktuellem Prostitutionsschutzgesetz ist anal natur beim „gekauften“ Geschlechtsverkehr in Deutschland nicht mehr erlaubt. Sobald es zum direkten Kontakt zwischen dem Penis des einen und einer Körperöffnung eines anderen Partners beziehungsweise einer anderen Partnerin kommt, ist die Benutzung eines Kondoms in Deutschland verpflichtend.

Anal natur ist freilich auch gängige Praxis, wenn es nicht um den „normalen“ Analsex geht. Auch bei Sextoys oder bei der Penetration mit den Fingern oder der ganzen Hand wird nur selten ein Schutz übergezogen. Zwar passen Kondome in den meisten Fällen auch auf Dildos und auch für die Finger gibt es spezielle Überzieher. Sobald die genutzten Dildos aber etwas größer werden, ist anal natur ganz normal, denn Kondome würden dann möglicherweise reißen. Beim Spiel mit den Fingern ist anal natur schon deshalb üblich, weil ein übergestülptes Gummi das Gefühl beeinträchtigen könnte. Natürlich ist auch hier die Hygiene ein wesentliches Kriterium: Mit gewaschenen und frisch desinfizierten Händen wird anal natur dann zu einem wunderbaren Erlebnis für beide Beteiligten.

Übrigens kann auch das Rimming, also das Lecken der Rosette und des ganzen Analbereichs, als anal natur bezeichnet werden. Hat der aktive Part keine Vorliebe für besondere Aromen, bietet sich eine vorausgehende, ausführliche Körperpflege auch dafür an.

Entschuldige, wir konnten in deinem Umkreis nichts finden. Schau dir vielleicht die folgenden Frauen an!